Wüste lebt – Holger

Aus dem Gefecht gesetzt aber trotzdem ziemlich munter.

Holger kommentiert die – mittlerweile nicht mehr ganz so –
aktuelle Lage, Temperaturwerte und die dazu passenden Visionen.
Viel Vergnügen! “
Gertrud

Hi,
Wueste lebt
Der heisse wüstenwind spiegelt eine doppelsillouette des mächtigen
königs der wueste. Schweiss strömt in perlen von der
stirn, brennt in den augen.  Der schirokko dörrt die kehle
aus. Mein rechtes bein, gruen und blau verfärbt, ist auf
die doppelte grösse angeschwollen. Zitternd greife ich nach
der wasserflasche, die kilometer entfernt scheint. Ein
telefon klingelt! –  Ein telefon klingelt?!? Der klingelton
ruft mich zurueck in die gegenwart: bad homburg, reha
klinik. Bei gefühlten 36 grad celsius in zimmern und
reha-räumen: „und wir treten auf der stelle, die
hacken schön hoch.“ In der fussgängerzone, nur 500m
entfernt, lockt die eisdiele – aber: „wir treten auf
der stelle.“ Im zeitalter bemannter raumstationen und
künstlicher intelligenz sollte es fortgeschrittenere
reha-methoden geben. Auch die diät-assistentin am
nachmittag vermag mit ihrem vorschlag
„lauch-sellerie-couscous an
ingwer-cranberryblättertee“ nur bedingt zu fesseln,
vor meinen augen manifestiert sich die fata morgana eines
eiskalten hopfenblütengetraenks. Nur noch 3 wochen.
Dennoch: auf eine rosige zukunft eines mir gut bekannten
orthopäden/chirurgs im wiesbadener raum würde ich derzeit
keine wette abschliessen.“
Gruss
Holger