Kulturverein-Mitglieder in Themar

Kulturverein-Mitglieder in Themar

Einige Mitglieder unseres Kulturvereins haben am vergangenen Samstag (06.07.2019) einen Ausflug nach Themar in Thüringen unternommen.
In Themar hat sich das „Bündnis für Demokratie und Weltoffenheit – Kloster Veßra“ , bereits 2015 als Reaktion auf das starke Anwachsen extremer rechter Aktivitäten gegründet.
Vergangenen Samstag war wieder Zeit, Flagge gegenüber dem Neonazifest und Rockkonzert zu zeigen. Mit einem fröhlichen Demokratiefest und vielen unterschiedlichen Beiträgen vieler Unterstützer.
Andreas und Angelika haben Brecht/Eisler-Lieder gesungen mit kräftiger Mitwirkung der (netten) Zuschauer. Die Bündnis-Initiatoren waren froh über die angereiste Frankfurter Unterstützung.
[Gertrud]

Niederräder Spaziergang – 8

Niederräder Spaziergang zu Spielplätzen und Schule – Teil 8

Unser Spaziergang endete im Eiscafe. Ein dickes Danke schön an Vincent, Djamila und Boris und an Angelika…….das war ein schöner Samstag!

Niederräder Spaziergang – 7

Niederräder Spaziergang zu Spielplätzen und Schule – Teil 7
Auch die Grundschule wurde besichtigt – sehr helle Gebäude sowie (neue) Container: es gibt mehr Kinder.
Vor dem Ende unseres Spaziergangs im Eiscafe machen wir noch einen Abstecher zur Baustelle. Dies der aktuelle Zustand am 15.06.2019

Niederräder Spaziergang – 6

Niederräder Spaziergang zu Spielplätzen und Schule – Teil 6
Die Willelmine-Allee ist eine leicht abschüssige und auf beiden Seiten mit Kastanienbäumen gesäumt – wunderschön (wir sind im Bild unten ganz klein gerade noch zu sehen).

Niederräder Spaziergang – 5

Niederräder Spaziergang zu Spielplätzen und Schule – Teil 5

Wir wandern zurück in Richtung Norden. In einem kleinen Zwickel zwischen Waldfriedstrasse und Paul-Gerhardt-Ring gibt es einen kleinen feinen Spielplatz mit heftig frequentiertem Klettergerüst und Tischtennisplatte….. wie man sieht.

Niederräder Spaziergang – 4

Niederräder Spaziergang zu Spielplätzen und Schule – Teil 4

Der zweite stop war eine Überraschung: Vincent erklärt und erläutert.
Da gibt es, neben der S-Bahn-und ICE-Trasse gelegen seit 30 Jahren ein Gestüt, den Dressurstall Waldfried. Man kann dort einzelne Reitstunden nehmen (45 min Reitunterricht € 45,00 | 60 min =60 €). Alles findet man über die Webseite heraus.
[Gertrud]

Niederräder Spaziergang – 2

Niederräder Spaziergang zu Spielplätzen und Schule – Teil 2
….am Spielplatz im Carl-von-Weinberg-Park. Der Waldweg öffnet sich weit zu einem großen Park mit verschiedenen Speilgeräten. Hier wird jetzt – auch weil so wunderbar – Pause und Picknick gemacht. Boris, Djamila, Vincent und Angelika öffneten ihre Rucksäcke und heraus kamen jede Menge Getränke, Kekse und Chips….Sandra und Petre steuerten Spiele bei.
Dieser Spielplatz ist wunderschön, ohne gänsische Hinterlassenschaften und auch ziemlich ruhig. Bis auf die landenden Flieger ziemlich dicht über unseren Köpfen.

Niederräder Spaziergang – 1

Niederräder Spaziergang zu Spielplätzen und Schule – Teil 1

Am Samstag, den 15.Juni 2019 bei allerschönstem Juni-Sommerwetter spazierten Kinder und Erwachsene zu den am südlichen Waldrand gelegenen Spielplätzen und sonstigen interessanten Orten. Ausgearbeitet hat die Route Vincent und dazu auch interessantes erzählt.
Eine kleine Karte zeigt die Route mit den Stops, die wir gemacht haben:

Spaziergang durch den Niederräder Süden

Unser aktiver Kulturverein

Unser aktiver Kulturverein zum Zweiten:
Ein Tag später. Selbe Wohngeno Truppe, Selbes Thema: „Selbstbestimmtes Leben im Alter“
Diesmal geht es um die Frage, können uns Digitalisierung und Robotik beim selbstbestimmten Leben im Alter unterstützen?

Gleich mal zwei Robotern: mit Miss Pepper einem „humanoiden“ Roboter und mit dem Therapie- Robbenroboter Paro.
Wir erleben den Vortrag eines Studierenden der Fachhochschule in Frankfurt zum Stand der Robotik für Alten- und Krankenpflege. Beide noch in einer sehr begrenzten Erprobungsphase.

Miss Pepper ist ein Roboter, der 5! Gefühle erkennen, sprechen, Witze erzählen, eine Art Tänzchen zeigen und zu einem einfachen Körpertraining animieren kann und noch ein und das andere. All dies wird vorher programmiert. Es handelt sich also bei Miss Pepper NICHT um ein selbstlernendes oder KI (Künstliche Intelligenz) System.
Der Preis von Miss Pepper liegt zwischen € 17,000 – 20,000 €.

Dann erleben wir Paro, den Therapieroboter, in Form einer weichen, weißen, kuscheligen Robbe. Er kann die Augen öffnen, wenn er gestreichelt wird, Geräusche von sich geben, wenn er sich wohlfühlt und deutlich sein Unbehagen zeigt, wenn er schlecht behandelt wird.


Paro soll als Ersatz für den Kontakt zu lebendigen Tieren und als Ersatz für das Bedürfnis nach Nähe, streicheln und gestreichelt werden dienen.

Wir fragen uns, wieviel davon unsere Zukunft sein wird? Wir selber, Andreas und Angelika haben bereits einen Putzroboter. Für diese einfachen, groben Arbeiten ist so ein Gerät eine gute Unterstützung, aber als Ersatz für emotionale Belange, fehlende Nähe, Freundschaft?
[Angelika, Andreas, Marianne, Holger]

Unser aktiver Kulturverein

Unser Kulturverein zum Ersten:
die Mitglieder der Wohngeno KG BeTrift Kultur haben einige Aktivitäten in ihrem Portfolio.

  1. Letzten Sonntag sind einige Mitglieder zur Probe durch Niederrad zu den Kinder- und Familienrelevanten Plätzen und Institutionen spaziert. Hier noch mal zur Erinnerung:
    Kommenden Samstag (15.06.2019) führt die Familie Laherch-Frischkorn Kinder, Eltern, Großeltern und Interessierte durch Niederrad und zeigt die für Kinder wichtigen Einrichtungen, u.a. Schulen, Kindergärten, Spielplätze etc.
    Treffpunkt Haltestelle der Linie 21 „Oberforsthaus“ um 14 Uhr 30 bis ca. 17:00 Uhr.
    Hier eine noch etwas traurige Impression vom Probespaziergang, weil leider ohne spielende Kinder. Wetter war auch nicht sooo toll.

2. Holger von der Kommunikationsgruppe und Marianne, Angelika und Andreas von der KG BeTrift Kultur haben sich getroffen, um am Thema „Visionen“ weiter zu arbeiten und Themen zu sammeln.
Eines der wichtigen Themen betrifft die Älteren unserer zukünftigen betrift-Nachbarn. Es geht um „Selbstbestimmtes Leben im Alter“.
Die KG Mitglieder möchten dazu ein lebendiges Dokument, eine Handreichung, eine Broschüre entwickeln. Es soll regelmäßig um aktuelle Informationen, persönliche Erfahrungswerte u.s.w. ergänzt und erweitert werden. Hierzu passt dann ein extra Stadtteilplan Niederrad, den der Kulturverein entwickelt möchte, speziell zum Thema „Selbstbestimmtes Leben im Alter“. Physiotherapie – Massage – Podologen – Arzt- Praxen und ähnlichen Adressen und Tipps zu Gesundheit und Wohlbefinden werden dort zu finden sein.

„Selbstbestimmtes Leben im Alter“ bedeutet, möglichst lange beweglich und mobil sein zu können. Dafür schnuppert die Runde gleich sehr praktisch in die Feldenkrais Methode hinein mit:
Der Beckenspaziergang!
Hier wird geübt, wie man bei der Arbeit im Büro oder zu Hause leichter sitzen, das Becken leichter bewegen und sich auf dem Stuhl leichter bewegen kann. Der Lernerfolg zeigt sich immer in entspannten Gesichtern und Wohlgefühl.
[Angelika, Holger, Marianne, Andreas]