1. Stadtteiltreffen am 3. März 2020 – in Seckbach

1. Stadtteiltreffen am 3. März 2020 – in Seckbach

Ingrid berichtet vom Stadtteiltreffen:

Liebe Betrifftler

Nachdem sich die allgemeine Verunsicherung zu Anfang der unbegreiflichen Corona-Krise etwas „gelegt“ hat, möchte ich Euch doch noch einen Blogbeitrag rüber schicken.

Es wird der Letzte für eine sehr lange Zeit sein.
Ihr werdet Euch sicherlich noch daran erinnern, dass Holger bei unserem letzten fröhlichen und unbeschwerten Plenum die Initiative „Stadtteiltreffen“ ins Leben gerufen hat.
Das erste Treffen dieser Art sollte in Seckbach stattfinden.

Kurz und krumm, es trafen 11 neugierige WohnGenoMitglieder am Freitag, dem 6.3., gegen 18 Uhr 30 im obengenannten Lokal ein. Und wie das so ist unter guten Freunden, die sich treffen, es wurden gute Gespräche geführt, gescherzt und gelacht, dem Äppler zugesprochen und lecker gegessen.
Mit der allgemeinen Aussage „ das müssen wir weiter machen“ endete dann die fröhliche Runde zur Sperrzeit.
Wisst Ihr was? Ihr, die nicht dieses Mal dabei waren, haben etwas, auf das sie sich nach Corona freuen können, mit oder ohne den Ersttätern, die sich demnächst zu erkennen geben…

Ich hoffe es geht Euch allen gut – trotz aller Einschränkungen – und dass wir können unser Richtfest in Bälde wie geplant gesund und munter feiern.

Herzliche Grüße
Eure Ingrid

Baustellenfest und Frankfurt.de-Feature zum Gemeinschaftlichen Wohnen

Baustellenfest und Frankfurt.de-Feature zum Gemeinschaftlichen Wohnen

Die Stadt Frankfurt am Main hat in ihrem Newsportal ein Feature zum Gemeinschaftlichen Wohnen in der Stadt veröffentlicht, in dem auch unser Projekt ›BeTrift in Niederrad‹ erwähnt wird. Der Autor hatte uns auf dem Baustellenfest getroffen, bei dem wir mit den auf dem Rohbau arbeitenden Menschen auf ein Getränk bei gut gefülltem Buffet zusammenkamen.

Das Bausstellenfest fand bei bestem Wetter am Freitag Nachmittag, den 20.09.2019, auf der Baustelle, genauer: im zukünftigen illuminago Atelier und dem zukünftigen Gemeinschaftsraum, statt. Es war aufregend und spannend unmittelbar bei unserem wachsenden Haus zu sein und diejenigen Menschen kennenzulernen, die dabei sind, es zu bauen. Die meisten wohnen in Nordrheinwestfalen und pendeln am Ende der Arbeitswoche zu ihren Familien und Freunden.

Danke an Alle, die vorbereitet und mitgewirkt haben und alle, die da waren.

Brunch im Carl-von Weinberg-Park am 25.08.2019

Brunch im Carl-von Weinberg-Park am 25.08.2019

Bad Bank? Na, dann doch lieber eine Brunch-Bank!

22 kleine und große BeTriftler*innen haben sich am Sonntag dem 25.8.19 daran gütlich getan. 
Haben gegessen, getrunken, geradelt, gewippt, gespielt und geteilt:
Kummer und Sorgen
Freude und Lachen
Gedanken zu Strom und Messbarkeit von Gerechtigkeit,
Vertrauen und Solidarität
…….. in Vorbereitung auf den Lernprozess „Gemeinschaftliches Wohnen“. [Karin]

Bruch im Carl-von-Weinberg-Park an einem wunderschönen Sommer-Sonntag (25.08.2019)

20.12.2018 „offener Adventkalender“

20.12.2018 „offener Adventkalender“ – das wars

Heiter, gelöst und sehr fröhlich wars. Schmalzbrote, Kinderpunsch, Glühwein, und jede Menge Plätzchen waren schnell verschwunden.
Los ging es mit dem Nikolaus, der einen ordentlich gefüllten Sack mitbrachte. Zuerst steckten die Kinder ihre Hände tief hinein und förderten Kuscheltiere, Weihnachtstüten, kleines Spielzeug, aber auch „Erwachsenes“ heraus (O-Ton Kind: „ich glaube. das entspricht mir nicht“ (ein Christbaum-Anhänger in Gold).

Das Programm ging ohne den Nikolaus weiter, der in den Himmel entschwand, und im zentrum der GAragenbühne Julia setzte zur ersten Lesung  an, gefolgt von der „Weihnachtsgans Aguste“ performed von Jule und der „Gans“ Andreas. Auch wurde kräftig gesungen, von den Kindern, und von allen.

Nächstes Jahr wieder – vielleicht dann schon in der Triftstrasse. [Gertrud]

 

 

heute: „Der Lebendige und klingende Adventskalender“ in Niederrad

heute, Donnerstag, den 20.12.2018:

„Der Lebendige und klingende Adventskalender“ in Niederrad
und damit auch „unsere“ Weihnachtsparty mit vielen beTriftlern als Mitwirkende

Das Programm:
18 Uhr Beginn der Festivitäten – Glühwein- mit und ohne/ Kinder Kakao und diverse Köstlichkeiten.
18 Uhr 15 – kommt Nikolaus – als Überraschung – kl. Performance und der Sack mit Geschenken für die Kinder und auch einige Päckchen für die Großen.
18 Uhr 30 – Julia mit Text
ca. 18 Uhr 35 – Jule und Andreas – „Die Weihnachtsgans Auguste“
18 Uhr 50 – Kinderchor Be Trift sing sing – „In der Weihnachtsbäckerei“
18 Uhr 55der Chor Be Trift Gesang– 3 Lieder mit Gitarre und KlavierTexte für die die mitsingen wollen sind vorhanden.
19 Uhr 10 – Ausklang 

und noch was:..
Andreas hat vor ein paar Tagen die HR Big Band in 4 Konzerten mit Weihnachtsgedichten begleitet.
Die Aufzeichnung kommt an zwei Abenden:
erster Teil am ersten Weihnachtsfeiertag,
zweiter Teil am zweiten Weihnachtsfeiertag
in HR 2 Kultur, jeweils um 19:04
[Gertrud]

Grundsteinlegung 10. November 2018 (6)

Grundsteinlegung 10. November 2018 (6)

  • Zum Sechsten
    j
    etzt geht es an das Versenken und symbolische einmauern der Kiste. Kistenversenken haben ein paar kräftige Erwachsene übernommen, die letzten Bausteine einzufügen haben unsere Kinder mit Geschick und Begeisterung übernommen: [Gertrud] [Rudi]

 

Grundsteinlegung 10. November 2018 (5)

Grundsteinlegung 10. November 2018 (5)

  • Zum Fünften
    was werden wir in die Kiste, die mit eingemauert werden wird, mitgeben?Wünsche, Hoffnungen, Erwartungen………
    – ein langes Band mit gemalten und geschriebenen Geschichten

    – und wichtige kleine (und auch größere) Gegenstände [Gertrud] [Rudi]

Grundsteinlegung 10. November 2018 (4)

Grundsteinlegung 10. November 2018 (4)

  • Zum Vierten
    Was wird unser Haus zu einem besonderen Haus machen?
    Viele Fahrräder – ein Kulturverein, der bereits viele Pläne hat – Carsharing Stellplätze – Cafe im Erdgeschoss….und…und… [Gertrud] [Rudi]

 

Grundsteinlegung 10. November 2018 (3)

Grundsteinlegung 10. November 2018 (3)

  • Zum Dritten:
    Was ist aus der Umfrage über Schuhgrößen, Zimmerpflanzen, Fahrräder geworden? Hier wurde das Ergebnis vorgestellt:
    die/der durschnittliche zukünftige Bewohner ist weiblich, 48 Jahre alt, lebt mit einem Partner zusammen, ist 1,58m groß, besitzt 13 Paar Schuhe, hat Schuhgröße 38, besitzt EIN Fahrrad und KEIN Auto, trinkt gerne Kaffee und Tee, ist Vollzeit berufstätig, hat einen Akademischen Abschluß, wohnt bereits seit 20 Jahren in Frankfurt bzw. im Umkreis von 20km, ist 250 km von Frankfurt weg geboren und pflegt 8 Topfpflanzen. [Gertrud] [Rudi]