Lesefutter 18.01.2019

Lesefutter 18.01.2019

eine Ausstellungseröffnung  in Frankfurt:
Das Neue Frankfurt: „Moderne am Main 1919 – 1933“

„Anders als das Bauhaus, das, so Matthias Wagner K. zu einer „Akademie der Moderne“ aufstieg, etablierte sich in Frankfurt eine „Werkstatt der Moderne“, möglich gemacht durch einen immensen Rückhalt in der Kommune. Tatsächlich wurde in den Ämtern eine enorme Power entwickelt, ein geradezu amerikanisches Tempo, namentlich im Hochbauamt, um die „Großstadt zu gestalten“. (Zitat aus dem verlinkten Artikel von )

Ein Bericht aus der FR (18.01.2019) zur Ausstellung im Museum für Angewandte Kunst (bis 14. April 2019). Das sollte man sich anschauen, vielleicht auch als kleine Gruppe?
[Gertrud]

Theater und Besuch eines Wohnprojekts

Zwei mit einer Klappe:
Theater mit Angelika und Andreas + Besuch des Wohnprojekts Agora

EINLADUNG ZU THEATER UND BESUCH DES MEHRGENERATIONEN WOHNPROJEKT AGORA,
(mit schönem Restaurant) in Darmstadt!!

AM SAMSTAG 19.01. 2019  UM 20 UHR

Wu Wei Theater Frankfurt lädt Euch ein zu:
„Der Jazzdirigent“ von Wolfgang Sréter
Mit: Angelika Sieburg und Andreas Wellano
Klavier: Elisabeth Süßer | Regie: Dietrich Stern

DER JAZZDIRIGENT von Wolfgang Sréter ist eine Erzählung mit biographischem Hintergrund.
„Die Wu Wei´s machen zusammen mit dem Regisseur Dietrich Stern eine Art Wundertüte aus der Erzählung. Die Details, die Farbe, die Hinzuerfindungen, die Wärme, die Lebendigkeit, sie quellen nur so aus dem Füllhorn heraus. Jede einzelne Szene ist – auch wegen der Darstellungskunst von Andreas Wellano – ein Juwel. (Frankfurter Rundschau)
Sréters Onkel, Paul Weissenburger gerät in Budapest in eine Widerstandsgruppe gegen die Nazis. Er hat die große Sehnsucht, als Dirigent eines großen Jazz-Orchesters in Amerika Karriere zu machen.
Erzählt wird die Geschichte von dem Neffen Paul Weissenburgers (Andreas Wellano). Neben Andreas Wellano als Neffe beleben die Sängerin Angelika Sieburg und die Pianistin Elisabeth Süßer die Szenerie.  Die Musik als zentrales Thema des Stücks ist dadurch gleichberechtigte Mitspielerin.

Karten vorbestellen: AGORA Wohnen eG: kultur@agora-da.de
Adresse: Agora – Erbacherstr. 89 – 64287 Darmstadt

Wir freuen uns auf Euch!
Herzlich Angelika und Andreas

Presseschau 11.01.2019

Presseschau und Augenfutter fürs  Wochenende

Stand der Dinge: 11.01.2019

Stand der Dinge: 11.01.2019

Noch vor Weihnachten sind die Wohncontainer für die Bauleute verrückt worden und stehen jetzt bei unserem alten grünen Container.

Nach der Weihnachtspause hat sich gestern auf dem Baugeländer wieder etwas geregt: Weißhelme waren unterwegs in der Baugrube und habe weiter an den Stahlkörben im Kellerbereich gearbeitet.
[Gertrud]

20.12.2018 „offener Adventkalender“

20.12.2018 „offener Adventkalender“ – das wars

Heiter, gelöst und sehr fröhlich wars. Schmalzbrote, Kinderpunsch, Glühwein, und jede Menge Plätzchen waren schnell verschwunden.
Los ging es mit dem Nikolaus, der einen ordentlich gefüllten Sack mitbrachte. Zuerst steckten die Kinder ihre Hände tief hinein und förderten Kuscheltiere, Weihnachtstüten, kleines Spielzeug, aber auch „Erwachsenes“ heraus (O-Ton Kind: „ich glaube. das entspricht mir nicht“ (ein Christbaum-Anhänger in Gold).

Das Programm ging ohne den Nikolaus weiter, der in den Himmel entschwand, und im zentrum der GAragenbühne Julia setzte zur ersten Lesung  an, gefolgt von der „Weihnachtsgans Aguste“ performed von Jule und der „Gans“ Andreas. Auch wurde kräftig gesungen, von den Kindern, und von allen.

Nächstes Jahr wieder – vielleicht dann schon in der Triftstrasse. [Gertrud]

 

 

heute: „Der Lebendige und klingende Adventskalender“ in Niederrad

heute, Donnerstag, den 20.12.2018:

„Der Lebendige und klingende Adventskalender“ in Niederrad
und damit auch „unsere“ Weihnachtsparty mit vielen beTriftlern als Mitwirkende

Das Programm:
18 Uhr Beginn der Festivitäten – Glühwein- mit und ohne/ Kinder Kakao und diverse Köstlichkeiten.
18 Uhr 15 – kommt Nikolaus – als Überraschung – kl. Performance und der Sack mit Geschenken für die Kinder und auch einige Päckchen für die Großen.
18 Uhr 30 – Julia mit Text
ca. 18 Uhr 35 – Jule und Andreas – „Die Weihnachtsgans Auguste“
18 Uhr 50 – Kinderchor Be Trift sing sing – „In der Weihnachtsbäckerei“
18 Uhr 55der Chor Be Trift Gesang– 3 Lieder mit Gitarre und KlavierTexte für die die mitsingen wollen sind vorhanden.
19 Uhr 10 – Ausklang 

und noch was:..
Andreas hat vor ein paar Tagen die HR Big Band in 4 Konzerten mit Weihnachtsgedichten begleitet.
Die Aufzeichnung kommt an zwei Abenden:
erster Teil am ersten Weihnachtsfeiertag,
zweiter Teil am zweiten Weihnachtsfeiertag
in HR 2 Kultur, jeweils um 19:04
[Gertrud]

Stand der Dinge: 20.12.2018

Stand der Dinge: 20.12.2018

sehr trübes Wetter am vormitttag  ……weiter wird gerödelt, Betonlaster pumpen Beton, vorgefertigte Betonwände für den Keller werden geliefert und platziert….. [Gertrud]

Stand der Dinge: 14.12.2018

Stand der Dinge: 14.12.2018

Das zeitraubende zusammenflechten der Stahlstreben zu „Körben“ ging die ganze Woche weiter, abends durchaus auch bei Beleuchtung. Das Bild hier ist vom Anfang der Woche (Montag, 10.12.2018):

 

Fürs Wochenende und zum nachdenken, weil es uns angeht: eine 3SAT Sendung zum Thema Begrünung von Städten („Heißes Pflaster Stadt – Warum wir mehr Pflanzen brauchen“):
Hier der Erklärtext zur Sendung, und hier der Link zum Video in der 3SAT Mediathek . [Gertrud]