Samstag 31.08.2019: Spaziergang Schwanheim |Teil1

Samstag 31.08.2019: Spaziergang Schwanheim Teil 1

Am Samstag, den 31.08.2019, treffen sich 11 Genossen, jung und alt recht bunt gemischt, bei strahlendem Sonnenschein, an der Endhaltestelle der Linie 12. Erstes Ziel, der schattige Kobelt-Zoo. Bereits 1920 wurde der erste Pachtvertrag für einen kleinen Teil der heutigen Anlage geschlossen. Im Krieg fast vollkommen zerstört, begann 1949 der Wiederaufbau. Bis heute wird von ehrenamtlich Beschäftigten kontinuierlich erneuert, um- und angebaut. Finanziert wird der Zoo durch Mitgliedsbeiträge (ca. 90 Mitglieder) und Spenden der Besucher; der Eintritt in den Tierpark ist frei. Empfangen werden wir von den ebenso possierlichen, wie flinken Zwergmangusten, die „stolz“ ihren Nachwuchs präsentieren (oder vielleicht einfach auch nur in ihren Höhlen in Sicherheit bringen). Unsachgemäße Aussagen „Guck‘ mal, die hat ‚ne Maus gefangen!“ korrigiert Niels umgehend.
[Holger]

Fundstück: 04.09.2019

Fundstück: 04.09.2019
…aus der FAZ online von heute: „Der Sommer, die Stadt und der Klimawandel“ (von Andreas Frey). Leider ist der Artikel nicht komplett online zu lesen, aber der Eingangstext ist schon mal interessant.

“ 03.09.2019 · Die Hitzewellen der Zukunft werden in unseren urbanen Betonschluchten besonders unerträglich sein. Höchste Zeit für die Stadtplaner, die Einsichten der Stadtklimaforschung zur Kenntnis zu nehmen.
V om Dach der TU Berlin lässt sich beobachten, wie eine Stadt nicht aussehen darf, wenn sie eine Zukunft haben will…..“

Stand der Dinge: 30.08.2019

Stand der Dinge: 30.08.2019

Ich sehe was, was …, und das ist grau.

Ein komplexes Stahl-, Stein-, Beton- und Logistik-Konstrukt!
Das Gerüst für den 3. Stock steht!

30.08.2019
30.08.2019 – Betonpumpe und Gerüst für die dritte Etage


Brunch im Carl-von Weinberg-Park am 25.08.2019

Brunch im Carl-von Weinberg-Park am 25.08.2019

Bad Bank? Na, dann doch lieber eine Brunch-Bank!

22 kleine und große BeTriftler*innen haben sich am Sonntag dem 25.8.19 daran gütlich getan. 
Haben gegessen, getrunken, geradelt, gewippt, gespielt und geteilt:
Kummer und Sorgen
Freude und Lachen
Gedanken zu Strom und Messbarkeit von Gerechtigkeit,
Vertrauen und Solidarität
…….. in Vorbereitung auf den Lernprozess „Gemeinschaftliches Wohnen“. [Karin]

Bruch im Carl-von-Weinberg-Park an einem wunderschönen Sommer-Sonntag (25.08.2019)

Stand der Dinge: 25.08.2019

Stand der Dinge: Sonntag, 25.08.2019

Heute, Sommer-Sonntag im August (25.09.2019):
nach dem Brunch im Carl-von-Weinberg-Park wird nochmal ein Blick auf die Baustelle geworfen und ein Schatz mit den Bauarbeitern gehalten. Was passiert demnächst?
Die Decken auf der zweiten Etage des Bauteils A werden am Montag gegossen und dann das dritte Stockwerk hochgemauert……
[Bilder von Karin]

25.08.2019
25.08.2019

Kultur bei BeTrift in Niederrad

Kultur bei BeTrift in Niederrad

Vor inzwischen einigen Wochen wurden die Ergebnisse einer Befragung unter den künftigen Bewohner*innen des BeTrift-Projekts vorgestellt. Gefragt wurde nach Wünschen und bestehenden Gewohnheiten im Zusammenhang mit ›Kultur‹.

Der Kulturverein hat sich bei der Visualisierung der Ergebnisse viel Mühe gegeben – entsprechend bunt viel die Präsentation aus.

Zum einen wurden gefragt, was so alles unter ›Kultur‹ verstanden wird. Musik, Theater und Literatur rangierte im buchstäblichen Sinne ganz oben auf der Liste.

Zum anderen wurde die Bereitschaft abgefragt, selbst bestimmte Aktivitäten anzubieten oder daran teilzunehmen. Hier kamen zur Visualiserung der Ergebnisse Ballons zum Einsatz.

Und schließlich wurden ›freie Kommentare‹ auf einem großen Plakat vorgestellt. Die Wünsche reichten vom Einrichten eines Billard/Dart-Salons, die Ausrichtung von Senior*innen-Tanztees zu Filmabendenden und Flohmärkten.

Stand der Dinge: 16./19.08.2019

Stand der Dinge: 16./19.08.2019
Die Bodenplatte für den mittleren Teil unseres Hauses wird in der neuen tiefen Grube vorbereitet: die langwierige Arbeit der Eisenflechter läßt ein dreidimensionales Stahlgeflecht bis auf 60cm Höhe wachsen.
Montag morgen, 19.08.2019 – die Betonmaschinen mit ihren langen Rüsseln fangen an die 60cm hohen Stahlgeflechte mit Beton zu verfüllen – die dicke, stabile Bodenplatte aus Stahlbeton entsteht. [Gertrud]

16.08.2019