Stand der Dinge: 16./19.08.2019

Stand der Dinge: 16./19.08.2019
Die Bodenplatte für den mittleren Teil unseres Hauses wird in der neuen tiefen Grube vorbereitet: die langwierige Arbeit der Eisenflechter läßt ein dreidimensionales Stahlgeflecht bis auf 60cm Höhe wachsen.
Montag morgen, 19.08.2019 – die Betonmaschinen mit ihren langen Rüsseln fangen an die 60cm hohen Stahlgeflechte mit Beton zu verfüllen – die dicke, stabile Bodenplatte aus Stahlbeton entsteht. [Gertrud]

16.08.2019

Fundstück: 13.08.2019

Fundstück: 13.08.2019
Dieses ist ein schönes Fundstück: heute in der Frankfurter Rundschau angekündigt und hier als pdf zum herunterladen.
Das Frankfurter Grünflächenamt bringt eine neue Ausgabe ihres vielgelobten Journals: „Frankfurt gärtnert“ unter die Leute. Über Gemeinschaftsgärten, Artenvielfalt, viele grüne Frankfurter Projekte, Urban Gradening, Hilfen von der Stadt, Klima- und Bienenschutz, Lastenräder zum leihen, Kooperative Oberrad, Klimabonus für Stadtbegrüner (Dächer, Fassaden und Höfe), Biokompost von der FES Frankfurter Entsorgungs- und ServiceGmbH.

Fundstück: 09.08.2019

Fundstück: 09.08.2019
Heute in der Frankfurter Rundschau (Lokalteil) zum Thema Photovoltaik:
Ein gemeinsames Projekt der AGB und Mainova im Riederwald zur Installation von Photovoltaik auf Mietshäusern samt Batterien: „Der Energieversorger pachtet die Dachflächen von der ABG und plant, installiert, finanziert und betreibt die Photovoltaikanlagen.“

Der Strom aus den Photovoltaikanlagen kann von den Mietern günstiger als der Grundversorgungstarif der Mainova (als Mieterstromtarif) bezogen werden.

Uns folgendes ist auch interessant, vor allem in Hinblick auf die Diskussion im letzten Forum:
„Der Mieterstrom sei zudem günstiger als der Grundversorgungstarif. Ein durchschnittlicher Dreipersonenhaushalt spare 100 Euro im Jahr. Anderen Mietwohnungen habe man sogar die Nebenkostenabrechnung erlassen, da der Verwaltungsaufwand dafür höher als die Einnahmen gewesen wäre.“
[Gertrud]

Stand der Dinge: 07.08.2019

Stand der Dinge: 07.08.2019
Das dritte Stockwerk ist im hinteren Abschnitt in Arbeit, im vorderen Bereich zur Triftstrasse hin wird heute die Decke des ersten Stockwerks gegossen.
Die Baugrube zum Penny hin wird für die Bodenplatte vorbereitet. [Gertrud]

Fundstück: 02.08.2019

Fundstück: 02.08.2019

Aus der Frankfurter Rundschau: das Syndikat-Hausprojekt NIKA im Frankfurter Bahnhofsviertel ist aktiv auch im Bereich Kultur. Neben einem „Community Space“, der für verschiedene Initiativen des Stadtteils ein Treffpunkt ist und sein wird, gibt es auch einen „Synnika“-Raum. Dies ist ein Ausstellungsraum, der aktuell von einer chinesischen Künstlergruppe eingerichtet wird. Martin Stiehl beschreibt das „…Konzept des Raums, dass er Kunst, Politik und Theorie miteinander verbinde und/oder konfrontiere“.
[gertrud]

Stand der Dinge: 26.07.2019

Stand der Dinge: 26.07.2019 – Ende der Woche
An vielen Stellen wird gleichzeitig gewerkelt: Stahlmatten werden transportiert, es wird gemauert und die Decken für das zweite Geschoss vorbereitet….
[Gertrud]

Stand der Dinge: 22.07.2019

Stand der Dinge: 12.bis 22.07.2019 – die zweite und dritte Juliwoche

was passiert: das zweite Stockwerk (gegenüber der Schule) wird hochgemauert, Decken werden gegossen.
Die Zufahrt zur Tiefgarage wird ausgebaggert, und das Baugelände zum Penny hin ebenfalls ausgebaggert. Da haben wir mal einen hübschen Blick auf den Untergrund…..Mainsand.
[gertrud]